expr:class='"loading" + data:blog.mobileClass'>

Follower

Donnerstag, 13. Oktober 2011

30 Day Challenge–Make up/ Tag 10

10. Lieblings Make-up-Pinsel?

Diese Frage ist leicht zu beantworten: der Buffer Pinsel aus dem Shop von Rebecca Floeter!

IMG_0577

Oder auch der Foundationpinsel von Sigma. Ich glaube, dass ist ein und der selbe Pinselrohling.  Er ist angenehm weich, haart kaum und man kann damit wunderbar seine Foundation auftragen. Da die Haare schön weich sind, schiebt der Pinsel die Foundation nicht nur von links nach rechts,  sondern verteilt sie optimal und man bekommt ein ebenmäßiges Ergebnis.

Ich habe vorher einen Foundationpinsel von Estée Lauder benutzt und staune jedes Mal neu, wenn ich mal diesen wieder benutzen muss. Es ist ein ganz anderes Gefühl. Wichtig ist nur, dass man den Buffer Pinsel jedes Mal nach Gebrauch auswäscht. Da er sonst zu einer Bakterienschleuder mutieren würde und das Ergebnis auch nicht “flawless” wäre. Ich wasche ihn jedes Mal nach dem Auftragen sofort aus, da er etwas lang zum Trocknen braucht. Zur Reinigung des Pinsels benutzte ich normales Babyshampoo für 99  Cent.

Kostenpunkt: Ca. 10,00 Euro. Den Link zum Shop von Rebecca Floeter findet ihr oben unter “Blog Links”

Ebenso empfehlenswert ist der “Be Concealed” – Pinsel ebenfalls aus dem Shop von Rebecca Floeter. Gerade ich mit meinen Nägeln hatte immer Probleme den Concealer richtig zu verteilen und besonders nah an den Wimpernkranz zu bringen. Mit diesem Pinsel geht es viel einfacher. Er ist sozusagen “der kleine Bruder” von dem Buffer Pinsel! Genauso weich und angenehm! Aber den müßt ihr unbedingt nach jedem Gebraucht reinigen! Concealer hat meist noch eine andere Konsistenz als Foundation und setzt sich zu fest an den Haaren ab.

Donnerstag, 13. Oktober 2011

30 Day Challenge–Make up/ Tag 10

10. Lieblings Make-up-Pinsel?

Diese Frage ist leicht zu beantworten: der Buffer Pinsel aus dem Shop von Rebecca Floeter!

IMG_0577

Oder auch der Foundationpinsel von Sigma. Ich glaube, dass ist ein und der selbe Pinselrohling.  Er ist angenehm weich, haart kaum und man kann damit wunderbar seine Foundation auftragen. Da die Haare schön weich sind, schiebt der Pinsel die Foundation nicht nur von links nach rechts,  sondern verteilt sie optimal und man bekommt ein ebenmäßiges Ergebnis.

Ich habe vorher einen Foundationpinsel von Estée Lauder benutzt und staune jedes Mal neu, wenn ich mal diesen wieder benutzen muss. Es ist ein ganz anderes Gefühl. Wichtig ist nur, dass man den Buffer Pinsel jedes Mal nach Gebrauch auswäscht. Da er sonst zu einer Bakterienschleuder mutieren würde und das Ergebnis auch nicht “flawless” wäre. Ich wasche ihn jedes Mal nach dem Auftragen sofort aus, da er etwas lang zum Trocknen braucht. Zur Reinigung des Pinsels benutzte ich normales Babyshampoo für 99  Cent.

Kostenpunkt: Ca. 10,00 Euro. Den Link zum Shop von Rebecca Floeter findet ihr oben unter “Blog Links”

Ebenso empfehlenswert ist der “Be Concealed” – Pinsel ebenfalls aus dem Shop von Rebecca Floeter. Gerade ich mit meinen Nägeln hatte immer Probleme den Concealer richtig zu verteilen und besonders nah an den Wimpernkranz zu bringen. Mit diesem Pinsel geht es viel einfacher. Er ist sozusagen “der kleine Bruder” von dem Buffer Pinsel! Genauso weich und angenehm! Aber den müßt ihr unbedingt nach jedem Gebraucht reinigen! Concealer hat meist noch eine andere Konsistenz als Foundation und setzt sich zu fest an den Haaren ab.