expr:class='"loading" + data:blog.mobileClass'>

Follower

Samstag, 16. Juni 2012

20 Stockwerke in den Himmel hinauf

Hallo zusammen,

hattet Ihr bis jetzt ein schönes Wochenende? Meins läuft sehr gut. Gestern war ich mit einer Freundin in einer – für mich – neuen Bar: dem 20up im Empire Riverside Hotel in Hamburg.

IMG_0130[1]

 

 

Ich habe schon öfters von dieser Bar gehört und meine Freundin hat dann vorgeschlagen, dass wir doch mal dort hin gehen können. Die üblichen Bars kennt man schon und es soll sich wirklich lohnen! Viele gehen nur dort hin um die Aussicht zu bewundern! Denn das 20up befindet sich im 20. Stockwerk des Empire Riverside Hotels nahe der Landungsbrücken in Hamburg. Wenn es dunkel ist taucht die Bar in ein tolles Lichtspiel aus pink und blau ein und man hat eine tolle Aussicht über Hamburg bis hin zu den Landungsbrücken!

Ursprünglich waren wir zu Dritt, aber dann musste leider jemand absagen. Unsere Reservierung war für 20:30 Uhr und so trafen wir uns schon gegen 18 Uhr bei meiner Freundin und quatschten erst einmal ordentlich und machten uns dann fertig. Ich glaube, wir fielen auf wie 2 bunte Hunde in der U-Bahn: 20 Uhr, noch teilweise Feierabendverkehr und dazwischen klein Franzi und Freundin in Heels, Kleidchen und Blazer. Mein Haare bestanden an diesem Abend zu 70% aus Haaren und zu 30% aus Haarlack.

Haare

Ich habe mir so eine Art undone-Look gewickelt. Leider hatte ich damals noch kürzere Haare. Und zu meinem Glück hatte ich nur die kleinen Mini Mini Haarklammern mit … was die Klammer nicht hielt musste der Haarlack übernehmen. Es hielt den ganzen Abend!

 Auf dem Weg zur Bar noch schnell auf dem TV draußen das Spiel Ukraine – Frankreich gecheckt, 0:2 super!

Nachdem leider der Bus nicht fuhr, und ein Taxi uns nicht hochfahren wollte, weil es sich preislich nicht lohnt, stiefelten wir hoch und kamen dann endlich an. Das Foyer war dunkel gehalten und wirkte sehr stylisch – edel. Im Fahrstuhl heizte sich schon ein leicht angetüdeltes Pärchen gegenseitig an, was auf Unverständnis eines andere Gastes stieß.

Das 20up schreibt einen Dresscode vor: sportlich elegant. Finde ich auch gut so. Jeder kann selbst entscheiden was er bevorzugt: die lockere Kneipe, die Cocktailbar oder das gehobene Restaurant. Und dementsprechend sollte man dann auch auftreten.

Am Eingang konnte man seine Garderobe abgeben und man wurde vom Personal auch gemustert ob man denn auch entsprechend gekleidet ist. Die Bar bestand aus hohen Barhockern und Tischen, an den Fenstern sowie auch im Innenraum.

 

IMG_0132[1]

 

Wir haben einen schönen Tisch direkt am Fenster bekommen – leider aber weg von den Landungsbrücken. Das einzige Manko war, dass es noch viel zu hell war. Im Sommer wird es viel später dunkler. Aber ich habe trotzdem die Aussicht genossen:

 

IMG_0138[1]

Die Cocktailpreise waren auch etwas höher: im Durschnitt 12 – 14 Euro für einen Cocktail. Deshalb dachte ich mir: nimm keinen Wodka Martini, da zahlst du 10 Euro für 2cl.

 

 

IMG_0134[1]

 

Also kamen folgende Dinge auf den Tisch:

 

IMG_0136[1]

Long Island Icetea

 

IMG_0133[1]

Strawberry Colada

 

 

Zum Long Island Icetea: Ich habe schon bessere getrunken, da waren wir uns einig! Aber der Strawberry Colada hat wirklich schön cremig und fruchtig geschmeckt!

 

Uns hat es sehr gut gefallen! Wir werden auf jeden Fall noch ein zweites Mal dort hin gehen, aber dann zu späterer Stunde! Da wir meist noch Hunger bekommen, sind wir dann gg 22 Uhr in das Sausalitos aufgebrochen, wo wir zu um 23 Uhr einen Tisch reserviert haben. Ich habe wieder das Übliche genommen und meine Freundin einen gefühlten Monster Burger!

 

IMG_0126[1]

Das Ding war monster groß! Sie hat den nicht ganz geschafft aber sie hat sie wacker geschlagen! Der Laden war rappel voll und wir haben uns toll unterhalten! Draußen lief noch Public Viewing Schweden – England.

 

Doch irgendwann muss man dann auch nach hause gehen und wir machten uns auf den Weg zur U-Bahn und nahmen auch glatt erst mal die falsche U-Bahn! Es fuhr kein Bus mehr bis zu mir nach Hause, ich hätte mit der Bahn wieder komplett zurück fahren müssen …  da nahm ich mir ein Taxi. Gegen halb 3 fiel ich dann leise ins Bett mit etwas schmerzenden Füßen …

 

Mädelsabende sind toll! Ich war das ganze letzte Jahr fast gar nicht aus und hole das jetzt nach. Aber das wars jetzt auch erst einmal mit dem Ausgehen. Was habt ihr so unternommen?

 

Ach ja … ich habe es heute auch endlich geschafft, meine dm Box abzuholen! Sie war noch da und das nach 2 Wochen! …

Samstag, 16. Juni 2012

20 Stockwerke in den Himmel hinauf

Hallo zusammen,

hattet Ihr bis jetzt ein schönes Wochenende? Meins läuft sehr gut. Gestern war ich mit einer Freundin in einer – für mich – neuen Bar: dem 20up im Empire Riverside Hotel in Hamburg.

IMG_0130[1]

 

 

Ich habe schon öfters von dieser Bar gehört und meine Freundin hat dann vorgeschlagen, dass wir doch mal dort hin gehen können. Die üblichen Bars kennt man schon und es soll sich wirklich lohnen! Viele gehen nur dort hin um die Aussicht zu bewundern! Denn das 20up befindet sich im 20. Stockwerk des Empire Riverside Hotels nahe der Landungsbrücken in Hamburg. Wenn es dunkel ist taucht die Bar in ein tolles Lichtspiel aus pink und blau ein und man hat eine tolle Aussicht über Hamburg bis hin zu den Landungsbrücken!

Ursprünglich waren wir zu Dritt, aber dann musste leider jemand absagen. Unsere Reservierung war für 20:30 Uhr und so trafen wir uns schon gegen 18 Uhr bei meiner Freundin und quatschten erst einmal ordentlich und machten uns dann fertig. Ich glaube, wir fielen auf wie 2 bunte Hunde in der U-Bahn: 20 Uhr, noch teilweise Feierabendverkehr und dazwischen klein Franzi und Freundin in Heels, Kleidchen und Blazer. Mein Haare bestanden an diesem Abend zu 70% aus Haaren und zu 30% aus Haarlack.

Haare

Ich habe mir so eine Art undone-Look gewickelt. Leider hatte ich damals noch kürzere Haare. Und zu meinem Glück hatte ich nur die kleinen Mini Mini Haarklammern mit … was die Klammer nicht hielt musste der Haarlack übernehmen. Es hielt den ganzen Abend!

 Auf dem Weg zur Bar noch schnell auf dem TV draußen das Spiel Ukraine – Frankreich gecheckt, 0:2 super!

Nachdem leider der Bus nicht fuhr, und ein Taxi uns nicht hochfahren wollte, weil es sich preislich nicht lohnt, stiefelten wir hoch und kamen dann endlich an. Das Foyer war dunkel gehalten und wirkte sehr stylisch – edel. Im Fahrstuhl heizte sich schon ein leicht angetüdeltes Pärchen gegenseitig an, was auf Unverständnis eines andere Gastes stieß.

Das 20up schreibt einen Dresscode vor: sportlich elegant. Finde ich auch gut so. Jeder kann selbst entscheiden was er bevorzugt: die lockere Kneipe, die Cocktailbar oder das gehobene Restaurant. Und dementsprechend sollte man dann auch auftreten.

Am Eingang konnte man seine Garderobe abgeben und man wurde vom Personal auch gemustert ob man denn auch entsprechend gekleidet ist. Die Bar bestand aus hohen Barhockern und Tischen, an den Fenstern sowie auch im Innenraum.

 

IMG_0132[1]

 

Wir haben einen schönen Tisch direkt am Fenster bekommen – leider aber weg von den Landungsbrücken. Das einzige Manko war, dass es noch viel zu hell war. Im Sommer wird es viel später dunkler. Aber ich habe trotzdem die Aussicht genossen:

 

IMG_0138[1]

Die Cocktailpreise waren auch etwas höher: im Durschnitt 12 – 14 Euro für einen Cocktail. Deshalb dachte ich mir: nimm keinen Wodka Martini, da zahlst du 10 Euro für 2cl.

 

 

IMG_0134[1]

 

Also kamen folgende Dinge auf den Tisch:

 

IMG_0136[1]

Long Island Icetea

 

IMG_0133[1]

Strawberry Colada

 

 

Zum Long Island Icetea: Ich habe schon bessere getrunken, da waren wir uns einig! Aber der Strawberry Colada hat wirklich schön cremig und fruchtig geschmeckt!

 

Uns hat es sehr gut gefallen! Wir werden auf jeden Fall noch ein zweites Mal dort hin gehen, aber dann zu späterer Stunde! Da wir meist noch Hunger bekommen, sind wir dann gg 22 Uhr in das Sausalitos aufgebrochen, wo wir zu um 23 Uhr einen Tisch reserviert haben. Ich habe wieder das Übliche genommen und meine Freundin einen gefühlten Monster Burger!

 

IMG_0126[1]

Das Ding war monster groß! Sie hat den nicht ganz geschafft aber sie hat sie wacker geschlagen! Der Laden war rappel voll und wir haben uns toll unterhalten! Draußen lief noch Public Viewing Schweden – England.

 

Doch irgendwann muss man dann auch nach hause gehen und wir machten uns auf den Weg zur U-Bahn und nahmen auch glatt erst mal die falsche U-Bahn! Es fuhr kein Bus mehr bis zu mir nach Hause, ich hätte mit der Bahn wieder komplett zurück fahren müssen …  da nahm ich mir ein Taxi. Gegen halb 3 fiel ich dann leise ins Bett mit etwas schmerzenden Füßen …

 

Mädelsabende sind toll! Ich war das ganze letzte Jahr fast gar nicht aus und hole das jetzt nach. Aber das wars jetzt auch erst einmal mit dem Ausgehen. Was habt ihr so unternommen?

 

Ach ja … ich habe es heute auch endlich geschafft, meine dm Box abzuholen! Sie war noch da und das nach 2 Wochen! …