expr:class='"loading" + data:blog.mobileClass'>

Follower

Mittwoch, 15. Januar 2014

Instagram Impressionen

Hallo zusammen,

 

wer mich kennt weiß, dass ich sehr gern und sehr oft viele Fotos schieße. Instagram ist sozusagen eine kleine Leidenschaft von mir. Dieses Hobby hat mir auch schon aus einer misslichen Lage geholfen. Wer alles dokumentiert, kann am Ende alles nachweisen.

Heute möchte ich Euch zeigen, was ich um den Jahreswechsel herum so angestellt habe!

IMG_0725-tile

Letztes Jahr wurde nicht nur Weihnachten gefeiert, sondern auch der 60. Hochzeitstag meiner Großeltern. Sowas kennt man in unserer heutigen Zeit nicht mehr. Es ist schon ein Meilenstein, wenn Paare die 2 Jahresgrenze schaffen.

Familie war da und wir gingen Essen. Also volles Haus! Zwischenzeitlich hatten ich und mein Freund auch mal Kinderfrei, so dass wir endlich mal wieder ins Kino gehen konnte. Wir entschieden uns für “Der Hobbit 2 – Smaugs Einöde” in 3D. Ein gutgemeinter Rat: Seht euch niemals einen Fantasyfilm mit jemanden an, der die Buchvorlage gelesen hat! Auf der Heimfahrt wurde einseitig diskutiert, was in dem Film hinzugedichtet wurde.

Alles in allem kann ich den Film aber empfehlen, ob Legolas in der Buchvorlage vorkam oder nicht. Es passte.

Silvester verbrachten wir mit Familie. Aus den 1-2 Knallkörpern wurde rasch mehr … Für mich bedeutet Silvester nicht extra lang aufbleiben oder extra viel trinken.

Im neuen Jahr angekommen, wollten ich und meine Freundin mal etwas neues ausprobieren. Ihr kennt vielleicht Sex and the City. In New York scheint jeden Tag eine andere, verrückte Bar zu eröffnen. Hier hat man irgendwann alles durch. Wir wollten in die Ice Bar im Indochine gehen aber leider ist die gerade wegen Renovierung geschlossen. Wir entschieden uns für die Bar SáVanh, die ebenfalls zum Indochine gehört.

image

 

Es dauerte nicht mal 2 Minuten da hatten wir die erste Männergruppe an der Backe. Die Sorte Männer, die mit Ihrem Geldbündel wedeln. Daheim sitzt die Freundin aber das ist egal.

Leider wurde geraucht, was wir nicht wussten. Eigentlich muss es doch einen extra Raucherraum geben, oder? Die Preise waren gehoben: pro Cocktail im Durchschnitt 11 Euro. Champagner Cocktail 13 Euro. Dort trank ich meinen teuersten Double Shot: 10 Euro für 4cl Wodka, der auch noch warm war.

Mir haben meine Cocktails geschmeckt nur hätte ich mir ne bessere Auswahl gewünscht. Im Cocktail meiner Freundin war mehr Eis als Getränk.

Die Musik fand ich gut. 90’s abgemischt – das mag ich ja. Ab 0 Uhr fährt dort kein Bus mehr. Das Indochine liegt etwas ab vom Schuss. Entweder man hat Geld und wohnt direkt in der Nähe, oder man muss ein Taxi nehmen.

Falls Ihr mal in Hamburg seid besucht die Ice Bar! Die soll toll sein. Wir probieren auch noch das Restaurant aus.

 

Liebe Grüße an Euch

 

Mittwoch, 15. Januar 2014

Instagram Impressionen

Hallo zusammen,

 

wer mich kennt weiß, dass ich sehr gern und sehr oft viele Fotos schieße. Instagram ist sozusagen eine kleine Leidenschaft von mir. Dieses Hobby hat mir auch schon aus einer misslichen Lage geholfen. Wer alles dokumentiert, kann am Ende alles nachweisen.

Heute möchte ich Euch zeigen, was ich um den Jahreswechsel herum so angestellt habe!

IMG_0725-tile

Letztes Jahr wurde nicht nur Weihnachten gefeiert, sondern auch der 60. Hochzeitstag meiner Großeltern. Sowas kennt man in unserer heutigen Zeit nicht mehr. Es ist schon ein Meilenstein, wenn Paare die 2 Jahresgrenze schaffen.

Familie war da und wir gingen Essen. Also volles Haus! Zwischenzeitlich hatten ich und mein Freund auch mal Kinderfrei, so dass wir endlich mal wieder ins Kino gehen konnte. Wir entschieden uns für “Der Hobbit 2 – Smaugs Einöde” in 3D. Ein gutgemeinter Rat: Seht euch niemals einen Fantasyfilm mit jemanden an, der die Buchvorlage gelesen hat! Auf der Heimfahrt wurde einseitig diskutiert, was in dem Film hinzugedichtet wurde.

Alles in allem kann ich den Film aber empfehlen, ob Legolas in der Buchvorlage vorkam oder nicht. Es passte.

Silvester verbrachten wir mit Familie. Aus den 1-2 Knallkörpern wurde rasch mehr … Für mich bedeutet Silvester nicht extra lang aufbleiben oder extra viel trinken.

Im neuen Jahr angekommen, wollten ich und meine Freundin mal etwas neues ausprobieren. Ihr kennt vielleicht Sex and the City. In New York scheint jeden Tag eine andere, verrückte Bar zu eröffnen. Hier hat man irgendwann alles durch. Wir wollten in die Ice Bar im Indochine gehen aber leider ist die gerade wegen Renovierung geschlossen. Wir entschieden uns für die Bar SáVanh, die ebenfalls zum Indochine gehört.

image

 

Es dauerte nicht mal 2 Minuten da hatten wir die erste Männergruppe an der Backe. Die Sorte Männer, die mit Ihrem Geldbündel wedeln. Daheim sitzt die Freundin aber das ist egal.

Leider wurde geraucht, was wir nicht wussten. Eigentlich muss es doch einen extra Raucherraum geben, oder? Die Preise waren gehoben: pro Cocktail im Durchschnitt 11 Euro. Champagner Cocktail 13 Euro. Dort trank ich meinen teuersten Double Shot: 10 Euro für 4cl Wodka, der auch noch warm war.

Mir haben meine Cocktails geschmeckt nur hätte ich mir ne bessere Auswahl gewünscht. Im Cocktail meiner Freundin war mehr Eis als Getränk.

Die Musik fand ich gut. 90’s abgemischt – das mag ich ja. Ab 0 Uhr fährt dort kein Bus mehr. Das Indochine liegt etwas ab vom Schuss. Entweder man hat Geld und wohnt direkt in der Nähe, oder man muss ein Taxi nehmen.

Falls Ihr mal in Hamburg seid besucht die Ice Bar! Die soll toll sein. Wir probieren auch noch das Restaurant aus.

 

Liebe Grüße an Euch